Die kaufmännische Komplettlösung für die Getränkeindustrie

  • Brauereien
  • Getränkefachhandel
  • Brunnenbetriebe
  • Fruchtsaftkeltereien
  • Spirituosen- und Weinhandel

Mehr als 200 Installationen Über 25 Jahre Erfahrung am Markt

  • Brauereien
  • Getränkefachhandel
  • Brunnenbetriebe
  • Fruchtsaftkeltereien
  • Spirituosen- und Weinhandel

Familienunternehmen in zweiter Generation

  • Brauereien
  • Getränkefachhandel
  • Brunnenbetriebe
  • Fruchtsaftkeltereien
  • Spirituosen- und Weinhandel

Blog

  • Spaltenbreite speichern

    ab dato kann die Spaltenbreiten der Lviews analog zu Brau-SQL gespeichert werden:

    • [shift]+[F11] speichern
    • [shift]+[F10] wieder löschen(Null-Zustand
    • zur Erinnerung:
    • [shift]+[F12] über gabe an Excel
  • Speichern der Spaltenbreite

    ab dato sollten in den Programmen P121 bis P128 für die Sonderfunktionen [ALT]+[A], +[N], +[L], usw. die Spaltenbreiten sep. speicherbar sein. Allerdings muss die Spaltenbreite pro Programm und Tastenfunktion einmal eingerichtet werden. Leider funktioniert eine automatische Grössenanpassung des Suchfensters nicht. Hier muss das Suchfenster erst geschlossen werden, danach kommt auch die gespeicherte Größe zur Geltung.

  • Einführung der Fassbepfandung

    Anmerkungen zum Thema "Einführung der Fassbepfandung" finden Sie hier:

  • Aktuelle Probleme mit McAffee Server - Virenscanner

    Unter Umständen kann es vorkommen, dass die BSI-Anwendungen unter der neuesten Version des McAffee Virenscanners in der Client-Server Version nicht laufen. Wir arbeiten daran die Kompatibilität wieder herzustellen. Bis wir eine Lösung gefunden haben, empfehlen wir einen Virenscanner eines anderen Herstellers, wie z.B. von der Firma Computer Associates International, Inc(ETrust).

  • P417 - Übernahme Handel (manuell)

    ab Dato kann in P417 im Feld Kundennummer anstatt der eigenen Kundennummer die Kundennummer eingetragen werden, unter welcher der Kunde beim Verleger bekannt ist. Diese Nummer muss im Kundenstamm Seite 2 Feld 27 2.Teil hinterlegt sein.

  • Skonto in Verbindung mit Anlagenbuchhaltung

    Bei neu erfassten angeschafften Anlagen (in P820, P110) wird beim Zahlen mit Skontoautomatik nicht mehr das Skontokonto sondern das Hauptbuchkonto aus P820 Anlagenstamm angesprochen. Hintergrund: Skonto muss den AHK vermindern.

  • Überarbeitete Anleitung: Erstattung von Pfandbeträgen

    Da die bisherige Anleitung "Erstattung von Pfandbeträgen" eventuell missverständlich aufgefasst werden konnte, haben wir dieses Dokument überarbeitet und zum Download bereit gestellt. Zum runterladen, klicken Sie mit der Maus auf das gewünschte Dokument klicken:

  • Neue Anzeigeoption in P500 "Lagerbuchungen"

    In P500 kann die Anzeige mit der Taste [F2] (oder entsprechender Button) auch auf den journalisierten Bestand (lt. letzten Journal) umgeschalten werden. Umschalten zwischen 'Bestand' und 'verfügbaren Bestand' ging schon länger.

  • Neue Option "Am Lager vorbei"

    Ab dato gibt es die Möglichkeit, Lieferscheine ohne Lagerbewegungen, also "am Lager vorbei", zu drucken. (sinnvoll z.B. im Streckengeschäft) Dazu müssen Sie in der entsprechenden Tournummer in Feld 'Bezeichnung2' an der ersten beiden Stellen ein $$ hinterlegen. Aufträge mit einer derart gekennzeichneten Tour laufen überhaupt nicht ins Lager ein (weder als verfügbarer Bestand, noch beim Druck des Lieferscheines. Demzufolge erscheinen die Bewegungen auch nicht auf dem Lagerjournal)

  • Fehler "Load error: file OLEX_INIT

    Nach dem Einspielen eines Updates kann es vorkommen, dass die BSI-Programme nicht mehr starten. Statt dessen erscheint eine Fehlermeldung: Dieser Fehler ist uns bekannt und tritt nur in der SQL-Version auf. Um den Fehler zu beheben, führen Sie bitte nachfolgende Schritte aus:

    • Laden Sie die Datei aps321.exe runter.
    • Führen Sie die Datei mit einem Doppelklick aus.
    • Lassen Sie die Daten in das Verzeichnis LW:BSIBRAU bzw. LW:BSIGEHA entpacken, wobei mit 'LW' das laufwerk gemeint ist, auf dem sich die BSI-Programme befinden.
    • entfernen Sie das Häkchen in dem Feld 'confirm overwrites'
    • Als BSI-FIBU-Anwender entpacken Sie die Datei bitte auch in das Verzeichnis LW:BSIFIBU