Die kaufmännische Komplettlösung für die Getränkeindustrie

  • Brauereien
  • Getränkefachhandel
  • Brunnenbetriebe
  • Fruchtsaftkeltereien
  • Spirituosen- und Weinhandel

Mehr als 200 Installationen Über 25 Jahre Erfahrung am Markt

  • Brauereien
  • Getränkefachhandel
  • Brunnenbetriebe
  • Fruchtsaftkeltereien
  • Spirituosen- und Weinhandel

Familienunternehmen in zweiter Generation

  • Brauereien
  • Getränkefachhandel
  • Brunnenbetriebe
  • Fruchtsaftkeltereien
  • Spirituosen- und Weinhandel

Blog

  • 2002

    • Der EURO ist da! - Die Umstellung auf den EURO klappt bei unseren meisten Anwendern ohne große Komplikationen.
    • Umstellung Datenhaltung von C-ISAM-Dateien auf MS-SQLServer 2000. Mittlerweile laufen unsere Produkte auf allen Versionen ab Windows 2000
    • Die BSI-FIBU mit graphischer Oberfläche kommt auf den Markt.
  • 2001

    • Der 1998 eingesetzte "RUN" auf unsere Anwendungen, bedingt durch das Aus eines Mitbewerbers, ebbt langsam ab. In den letzten drei Jahren konnten wir fast 140 neue Anwender gewinnen.
    • 1. Juli Umzug in eigene Räume nach Wettstetten - Lange Gasse 30a - mit Seminar- und Schulungsraum im Dachgeschoß.   Es gibt plötzlich keine Parkplatzprobleme mehr, wir sind im Gewerbegebiet Dr.-Kurt-Schumacher-Ring in Wettstetten die erste Firma! Dieser Zustand hält sich (leider) nicht lange, mittlerweile ist der ganze Ring mit Firmen belegt – es gibt aber dennoch mehr Parkplätze als in der Innenstadt von Ingolstadt.

    • Der Euro kann kommen! Unser Branchenlösungen BSI-BRAU / BSI-GEHA und BSI-FIBU werden für die Umrechnung von DEM in die neue europäische Währung EUR vorbereitet. Beide Währungen können parallel gefahren werden.
    • In EURO-Seminaren lassen sich viele Anwender für die kommende EURO-Umstellung schulen.
  • 2000

    • Erweiterung um ein integrierten Kassenmodul - Die reine Softwareschmiede wurde erweitert um den Verkauf von Kassenzubehör wie Bondrucker, Geldlade, Kundendisplay, usw.
    • Zusammenarbeit mit der Firma Movis - die Getränkefahrer erhalten tragbare Geräte (MDE) an die Hand, die manuelle Nacherfassung der Lieferscheine entfällt.

  • 1999

    • Unsere Anwendungen sind gewappnet für das Jahr 2000 - von Anfang an waren die Jahreszahlen auf 4 Stellen ausgelegt.
    • Kostenintensive "Year2k-Updates" waren im Vergleich zu vielen Mitbewerben nicht notwendig.

     

  • 1998

    • Der große "Run" beginnt. Durch einen strategischen Fehler eines Mitbewerbers, welcher kurzfristig für dieses Unternehmen zum Aus führte, können die nächsten Jahre sehr viele neue Kunden gewonnen werden. Die Firma BSI kann seine Marktposition deutlich ausbauen.

     

  • 1995

    • in BSI-BRAU-GEHA wird das Rechnungsarchiv eingebaut, da mittlerweile Festplattenspeicher günstiger zur Verfügung steht – wir kommen in den Bereich der Gigabytes.
  • 1993

    • Integration Kostenrechnung und Anlagenbuchhaltung in BSI-FIBU - Nach langen Diskussionen darüber, ob man nicht doch eine separate Lösung dafür  schaffen sollte, hat glücklicherweise die integrierte Variante gesiegt und wurde von den bereits bestehenden Kunden sehr gut angenommen.
  • 1991

    Gründungsjahr

    • Gründung der Fa. BSI-GmbH in Ingolstadt in der Beethovenstraße 2 - Der Start erfolgte mit 3 Mitarbeitern, die schon in der Softwareerstellung für die Getränkewirtschaft tätig waren.
    • Freigabe für die Grundmodule BSI-BRAU-GEHA und BSI-FIBU erfolgte im Herbst 1991 
    • Sehr stolz darf man damals auf den eigenen Listgenerator sein, der dem Anwender jeden Ausdruck individuell gestalten lässt – es werden aber zu jedem Modul diverse Möglichkeiten standardmäßig ausgeliefert, sodass der Bediener die freie Auswahl an Druckmustern hat.