Die kaufmännische Komplettlösung für die Getränkeindustrie

  • Brauereien
  • Getränkefachhandel
  • Brunnenbetriebe
  • Fruchtsaftkeltereien
  • Spirituosen- und Weinhandel

Mehr als 200 Installationen Über 25 Jahre Erfahrung am Markt

  • Brauereien
  • Getränkefachhandel
  • Brunnenbetriebe
  • Fruchtsaftkeltereien
  • Spirituosen- und Weinhandel

Familienunternehmen in zweiter Generation

  • Brauereien
  • Getränkefachhandel
  • Brunnenbetriebe
  • Fruchtsaftkeltereien
  • Spirituosen- und Weinhandel

Blog

  • Organisatorisches

    Elektronischer Rechnungsversand

    Im Zuge der Digitalisierung und Automatisierung bitten wir um die verbindliche Mitteilung einer Email Adresse für den elektronischen Rechnungsversand an rechnung@bsi-in.de

     

  • Software as a Service

    Ausgangssituation

    Der Betrieb von Hard- und Software wird immer vielschichtiger und komplexer. Analog steigen aufgrund gestiegener Anforderungen an IT-Ressourcen auch entsprechend die Kosten. Wir stellen im Dialog mit unseren Anwendern regelmäßig fest, dass es einen Bedarf für komplette Rundum-Sorglos-Pakete gibt, welche den Einsatz unserer Software ohne dedizierte Serverhardware beim Kunden ermöglichen.

    Weiterlesen...

  • Modernisierung ERP-Lösung

    Bewährte umfangreiche Basis 

    Mit BSI-BRAU und BSI-GEHA bieten wir für Sie seit mehr als 25 Jahren eine branchenspezifische Lösung zur Implementierung Ihrer Geschäftsprozesse. Aufgrund der Unternehmensphilosophie immer nah am Kunden zu operieren, und dabei individuelle Wünsche und Anpassungen zeitnah und kosteneffektiv umzusetzen, ist das Lösungsportfolio dementsprechend auf zahlreiche Komponenten und Module angewachsen. Auch die Integration mit anderen Systemen wie z. B. für CRM, DMS, Archivierung, EDI, usw. hat in den letzten Jahren stark zugenommen.

    Weiterlesen...

  • Neue Version BSI-BRAU / GEHA V7.D9 (19.01.2018 - 22.02.2018)

     Update V7.D8 --> V7.D9 (ab 19.01.2018)

     

    Lieferschein- / Rechnungsformularvorlagen

    • Im Bereich der Leergutsaldendarstellung werden standardmäßig nur die letzten 3 Stellen der Leergut-Artikelnummern angedruckt. 

      Ab dato kann auf Wunsch auch die 5-stellige Leergutartikelnummer auf Lieferschein und Rechnung im Bereich der Leergutsalden angedruckt werden. Wer sich mit der Formulargestaltung auskennt, kann im Bereich PA240ff bzw. Pa400ff im Leergutbereich aus dem #72 ein #7A machen (24.01.2018).

      Beispiel:

      bisherige 3-stellige Leergutnummern:

              -----------------------------------------------------------------------------------------------
          $005$025      LEERGUT-KONTO:                       ALTER     MENGE
          $005$025                                           SALDO LIEFERUNG
          $025     #72 #73                           #74       #75       #76
              -----------------------------------------------------------------------------------------------
           
           neue 5-stellige Leergutnummern:

                -----------------------------------------------------------------------------------------------
          $005$025      LEERGUT-KONTO:                       ALTER     MENGE
          $005$025                                           SALDO LIEFERUNG
          $025  #7A    #73                           #74       #75       #76
              -----------------------------------------------------------------------------------------------    

                   (#7A muss natürlich 2 Stellen weiter links gesetzt werden, da ja nun 5 Stellen angedruckt werden.)

     

    Modul SAVIS-Schnittstelle

    • Die DMSDTA-Schnittstellen wurden erweitert. Die Daten werden automatisch angepasst. Die Anpassung ist nur interner Art (19.01.2018)
  • Version BSI-FIBU V8.40 (12.08.2017 - 11.03.2018)

    Update V8.39 --> V8.40 (ab 11.08.2017)

     

    P335 'Lastschriften / Überweisungen'

    • Ab dato wird auf dem SEPA-Begleitzettel das Einreichungsdatum mit angedruckt (20.01.2018).

     

    P110 'Buchen'

    • Ab dato erfolgt beim Buchen in P110 ein Hinweis, falls ein angesprochenes Debitoren- / Kreditorenkonto in BSI-BRAU / BSI-GEHA gesperrt ist (26.09.2017).

     

    P920 'BP-Datenausgabe'

    • Werden bei der BP-Datenausgabe auch Personenkonten eingegrenzt, wurden bisher noch die alten Bankverbindungen ausgegeben. Ab dato werden die IBAN und BIC ausgegeben (25.09.2017).

     

    Datensicherung 'SICH'

    • Im Firmenstamm P900, Feld 'Sichg. Tage' kann ab dato eingestellt werden, wieviel Sicherungstage an die bestehende Datensicherung angehängt werden können. Das ist u.U. gerade bei der SQL-Express Version sinnvoll, bei der kein Wartungplan mit einer täglichen automatischen Datensicherung eingerichtet werden kann. Mit einer entsprechenden Einstellung in diesem Feld können in einer Sicherungsdatei bis zu 7 Datensicherungen gespeichert sein.

      Im Sicherungsprogramm 'SICH' wurden die Anzeigefelder, in denen bisher Datum u. Uhrzeit der letzten Datensicherung informatorisch angezeigt wurden, erweitert zu Auswahlfeldern, über welche nun eine der max. 7 Datensicherungen ausgewählt werden kann (11.08.2017).
  • Neue Version BSI-BRAU / GEHA V7.D8

    (03.01.2018 - 18.01.2018)

    Update V7.D7 --> V7.D8 (03.01.2018 - 18.01.2018)

     

    P511 "Inventurbestand buchen"

    • Ab dato gibt es in P511 ein neues Feld 'Preis'. Hier wir der Inventurpreis aus dem Artikelstamm, bzw. der durchschnittliche Inventurpreis aus P500 angeboten. Bei der Eingabe der gezählten Bestände kann der Preis hier überschrieben werden (06.01.2018).

     

    P135 "Artikel-Stückliste"

    • Die Seite SET-Artikel ist um das Feld 'Sort' erweitert worden. Hier kann über Eingabe einer 3-stelligen Zahl eine Sortierreihenfolge festgelegt werden. Bei Displays ist das interessant, wenn die Displayartikel nicht nach Artikelnummer sortiert angedruckt werden sollen (03.01.2018)

     

    P159 "EDI-Partner"

    • Auf der Seite DESADV wurde das Feld 21 'Erstellung' neu aufgenommen. Hier können Sie festlegen, ob die Daten für DESADV bereits beim Lieferscheindruck abgestellt werden sollen (Standard) oder erst beim Tagesabschluss (03.01.2018) 
     
     

    P968 'Kunden-Information-System'

    • Standardmäßig zeigt die Tastenkombination [ALT]+[D] in P968/P938 die verknüpften Dokumente an (siehe hierzu aktuelle Anleitung). Diese können über einen Doppelklick geöffnet werden. Für eine bessere Übersicht der zugeordneten Dokumente können auch mehrere Ordner angelegt werden.

      Beispiel:
      010035_Ziegler_Korrespondenz
      010035_Ziegler_Verträge

      P968 zeigt die in beiden Ordnern abgespeicherten Dokumente an.

      Ab dato besteht auch die Möglichkeit, die verknüpften Dokumente über das Windows-Dialog-Fenster zu öffnen. Diese Möglichkeit bietet den Vorteil, dass von hier aus innerhalb des Kundenordners in weitere hier angelegte Unterordner verzweigt werden kann. (z.Bsp. zur Unterscheidung von Korrespondenz und Miet- / Pachtverträgen, etc.).

      Wollen Sie diese Möglichkeit einsetzen, müssen Sie im Firmenstamm P110, Seite 6, Feld 76 (Feld 6e) eine 001 setzen. Pro Kunde ist dann aber nur ein "Hauptordner" im Ordner \DOKU erlaubt (03.01.2018)

     

    • In der Anzeige Netto-Netto-Preisliste ([ALT]+[3]) kann mit der Taste [F6] auch die Preishistorie eingeblendet werden. Die Preishistorie wird untereinander eingeblendet. Drückt man nun in dieser Ansicht noch einmal [F6] wird die Preishistorie nebeneinander angezeigt. (10.01.2018)

     

     

  • Neue Version BSI-BRAU / GEHA V7.D7 (22.11.2017 - 02.01.2018)

    (aktualisiert am 05.12.2017)

    Update V7.D6 --> V7.D7 (ab 22.11.2017)

     

    Modul Aktionen

    • In der Auftragserfassung (Normalmaske) wird jetzt der Normalpreis direkt unter dem Einzelpreis zusätzlich angezeigt (04.12.2017)

     

    Suchlisten

    • Die Sperre vom 08.11.2017 (keine Leerzeichen mehr erlaubt) wurde wieder aufgehoben. Ab sofort sind Leerzeichen in Dateinamen von Suchlisten wieder zulässig (04.12.2017).

     

    P492 'Preiserhöhung Kundensonderpreise'

    Im Feld 'Rundung' gibt es zwei neue Sonderfunktionen (30.11.2017):

    • Feld Rundung = 9  - löscht alle Sonderpreisssätze zum angegbenen Datum. Hiermit könenn evtl. versehentlich im Echtlauf gefahrene Preiserhöhungen wieder Rückgängig gemacht werden.

     

    • Feld Rundung = 8 - löscht alle (überflüssigen) Sonderpreissätze bei denen der Sonderpreis = Listenpreis ist.

     

    P491 'Preiserhöhung Preislisten

    Im Feld 'Rundung' gibt es eine neue Sonderfunktion (30.11.2017):

    • Feld Rundung = 9  - löscht alle Sonderpreisssätze zum angegbenen Datum. Hiermit könenn evtl. versehentlich im Echtlauf gefahrene Preiserhöhungen wieder Rückgängig gemacht werden.

     

    Achtung: Wir empfehlen vor automatischen Preisanpassungen über die Programm P491 / P492 in jedem Fall vor einem Echtlauf eine Datensicherung durchzuführen.

     

    P200 'Auftragsabwicklung'

     
    • Wenn Sie in P129 mit abweichenden Lieferadressen arbeiten, wird diese ab Dato im linken Adressfeld vorgeschlagen, wenn der Kunde als "Diverse Kunden" (P120, Seite 1, Feld 25 = 1) gekennzeichnet ist (22.11.2017)

     

    P570 Modul 'Festmaterial - Lieferschein-Erfassung'

    • Die Erfassmaske für Festaufträge ist um das Feld 63 (Feld 32 2.Teil) erweitert worden. Hier können Sie für den Kunden eine in P129 hinterlegte abweichende Lieferanschrift auswählen. Für einmalige Änderungen der Lieferadresse ist es nicht erforderlich einen eigenen Stammsatz in P129 anzulegen. Das maht nur Sinn, wenn ein und derselbe Kunde generell mehrere Abladestellen hat (22.11.2017) 
  • Unternehmensnachfolge bei BSI

    Die BSI Branchen-Software GmbH bleibt in der Familie

    Mit Wirkung zum 1. Januar 2018 wird Herr Michael Forstner die Nachfolge als Geschäftsführer und Eigentümer der BSI antreten. Der bisherige Inhaber und Geschäftsführer Herr Sebastian Forstner bleibt dem Unternehmen weiterhin als Mitarbeiter und Berater erhalten.

    Weiterlesen...

  • Jahresabschluss 2017 - Anleitungen jetzt online

    Ab sofort stehen die aktuellen Jahresabschlussdokumentationen zum Herunterladen und Ausdrucken zur Verfügung.

    Weiterlesen...

  • Wichtige Information zum Alter der Microsoft SQL Server Version

    Bitte berücksichtigen Sie, dass mit dem EOL (End of Life) bzw. Ende des Mainstream Supports einer Microsoft SQL Server Version auch BSI diese alte Version nicht länger unterstützen kann.

    Verwenden Sie noch einen SQL Server Version 2008 SP3 oder früher, sollten Sie diesen in absehbarer Zeit gegen eine neuere Version austauschen. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot.
     
    Für den SQL Server 2008 SP4 bzw. SQL Server 2008 R2 SP3 oder SP4 gilt der erweiterte Support noch bis 09.07.2019 (erweiterter Support = Keine Weiterentwicklung mehr, nur noch sicherheitsrelevante Updates).
     
    Sollten Sie die Version ihres SQL Servers nicht kennen, können Sie im Anmeldefenster von BSI-BRAU / BSI-GEHA mit der Taste [F2] die SQL Server Version abfragen (Erst Ab V7.D6 Stand 15.10.2017).
     
    Weiterführende Links:
     
    • Eine Übersicht über das Supportende der Microsoft SQL Server Versionen finden Sie hier.
    • Eine Erklärung zum Mainstream- und erweiterten Support finden Sie hier.
    • Eine detailierte Übersicht zu den SQL Server Releases finden Sie hier.