Die kaufmännische Komplettlösung für die Getränkeindustrie

  • Brauereien
  • Getränkefachhandel
  • Brunnenbetriebe
  • Fruchtsaftkeltereien
  • Spirituosen- und Weinhandel

Mehr als 200 Installationen Über 25 Jahre Erfahrung am Markt

  • Brauereien
  • Getränkefachhandel
  • Brunnenbetriebe
  • Fruchtsaftkeltereien
  • Spirituosen- und Weinhandel

Familienunternehmen in zweiter Generation

  • Brauereien
  • Getränkefachhandel
  • Brunnenbetriebe
  • Fruchtsaftkeltereien
  • Spirituosen- und Weinhandel

Unser Unternehmen

Seit 1991 entwickelt und vertreibt die Firma BSI-Branchen-Software GmbH kaufmännische Komplettlösungen, welche auf die speziellen Anforderungen der Getränkebranche zugeschnitten ist.

Das Erfolgsrezept liegt in der Qualität der Programme, die aufgrund schneller Reaktion und aktiver Kooperation ständig auf dem höchsten Stand gehalten werden.

Das langjährige Branchenwissen, vereint mit modernen Programmierwerkzeugen, Engagement und Dynamik, wird fortwährend zur Ausarbeitung neuer, innovativer Lösungen eingesetzt.

Die engagierte, intensive Kundenbetreuung durch die fachlich kompetenten Mitarbeiter, trägt zur Zufriedenheit der Kunden bei und ist gleichzeitig die wichtigste Quelle für neue Anregungen und Verbesserungen.

Unsere Produkte zeichnen sich durch hohe Benutzerfreundlichkeit und Flexibilität aus. Der modulare Charakter gewährleistet die Anpassungsfähigkeit und Erweiterbarkeit der Programme an die aktuellen Bedürfnisse.

Viele Kunden im deutschsprachigen Raum aus den Bereichen Brauereien, Getränkefachhandel, Brunnenbetriebe, Fruchtsaftkeltereien, Spirituosen und Lohnmostbetriebe, bestätigen den Erfolg der Firma BSI GmbH in dieser Branche.

Über uns

Geschäftsführer Michael Forstner

Herr Michael Forstner | Geschäftsführer

Herr Michael Forstner ist Jahrgang 1980, verheiratet und hat 2 Kinder. Er war in der Vergangenheit in unterschiedlichen Positionen tätig, wobei sich das Thema der Entwicklung von geschäftskritischen Softwaresystemen wie ein roter Faden durch seine Vita zieht. Bevor er die Nachfolge von seinem Onkel, Herrn Sebastian Forstner, als Inhaber und Geschäftsführer der BSI Branchen-Software GmbH angetreten hat, war er zuletzt als selbständiger Entwickler und Berater unter Anderem für namhafte Unternehmen wie der MediaMarktSaturn Retail Group tätig

Chronik

2018

Generationswechsel

Das Familienunternehmen BSI wird in der zweiten Generation fortgeführt. Herr Michael Forstner tritt als Geschäftsführer und Inhaber die Nachfolge von Herrn Sebastian Forstner an. Dieser hat die Firma vor mehr als 25 Jahren gegründet und bleibt auch weiterhin dem Unternehmen als Entwickler und Berater verbunden.

Überarbeitung der Außendarstellung und Ankündigung einer technologisch erneuerten Produktgeneration.

2016

BSI-CASH verfügbar

Die BSI Branchen-Software GmbH feiert ihr 25-jähriges Firmenjubiläum.

Mehr als 150 Brauereien vertrauen auf die langjährige Kompetenz des Unternehmens. Zusätzlich darf die BSI mehr als 50 Betriebe aus den Bereichen Getränkehandel und Getränkeherstellung zu ihren Kunden zählen.

Das Produktportfolio wird mit BSI-CASH um ein Kassensystem erweitert, welches bereits heute künftige regulatorische und gesetzliche Anforderungen erfüllt.

2013

SEPA verfügbar

Das europäische SEPA Lastschrift-Verfahren wird realisiert und von unseren Anwendern bereits eingesetzt, obwohl die verbindliche Pflicht erst zum 01.02.2014 beginnt. SEPA-Gutschriften werden schon seit 2011 von einigen Anwendern genutzt.

2011

Anbindung an ProfitSystem

Partnerschaft mit der Firma Merkarion. BSI stellt integrierte Online-Schnittstellen für das Produkt ProfitSystem von Merkarion zur Verfügung.

2010

BSI-BRAU / -GEHA V7

Einführung der V7 BSI-BRAU und BSI-GEHA. Die Preisfindung wurde komplett überarbeitet und bietet nun mit Pflege einer Preishistorie noch mehr Möglichkeiten als bisher.

Die Umstellung auf die V7 erfolgt für die BSI-Anwender im Rahmen der Softwarewartung kostenlos.

2009

Neuer Webauftritt

Die neue Webseite der BSI geht online und damit auch das neue Kundenportal. Hier können Kunden Updates, Dokumentationen, Handbücher und wertvolle Tipps & Tricks elektronisch beziehen.

2008

BSI-Mobile verfügbar

Das browser-basierte Modul BSI-Mobile für CRM und Außendienst kommt zum ersten Mal auf die Bühne und wird auf Anhieb ein Erfolg - die ersten Anwender sind begeistert über die Möglichkeit, von unterwegs auf alle relevanten Daten des Kunden online zugreifen zu können und auch Besuchsberichte oder Aufträge vor Ort bei Kunden in Echtzeit erfassen zu können.

Die Firma BSI wird Microsoft Silver Partner (ISV).

2006

Neues Kunden- und Artikel-Informationssystem

Das zusätzliche integrierte Kunden- und Artikel-Informationssystem entsteht, in dem noch kompakter und schneller auf alle möglichen Daten für Reporting und Business Intelligence zentral zugegriffen werden kann.

2005

IDW PS880-Zertifizierung

BSI-FIBU wird ebenfalls um Excel-Vorlagen erweitert - Jetzt sind BWAs und Bilanzen nach individuellen Vorgaben noch leichter und vielfältiger zu erstellen. Unsere BSI-FIBU wird nach dem Prüfungsstandard IDW PS880 des Institutes der Wirtschaftsprüfer zertifiziert.

2004

Unterstützung von EDI

Unterstützung des EDI (Electronic Data Interchange) Standards zum elektronischen Austausch von Bestellungen (ORDER), Lieferscheinen (DESADV) und Rechnungen (INVOIC).

Die Marke von 200 Unternehmenskunden wird überschritten.

2003

Neues BSI-BRAU / -GEHA + Anbindung an Excel

Eine neue Version BSI-BRAU und BSI-GEHA folgt mit graphischer Oberfläche der bereits ein Jahr zuvor erschienenen BSI-FIBU. Ausgaben nach Excel, die in den Vorgängerversionen über Schnittstellendateien (CSV) erstellt werden mussten, werden ab sofort integriert und automatisiert abgewickelt. Wer mit dem bisherigen eigenen Listgenerator vertraut ist, erstellt mühelos dieselben Auswertungen in Excel-Vorlagen nach eigenen Formatierungen und Layouts.

2002

Microsoft SQL Server + neues BSI-FIBU

Die Umstellung auf den Euro ist bei unseren Anwendern ohne große Komplikationen vollzogen worden. Unterstützung des Microsoft SQL Servers in allen Produkten. Die nächste Generation der BSI-FIBU mit graphischer Oberfläche ist verfügbar.

2001

Support für Euro

In den letzten drei Jahren konnten wir 140 neue Anwender gewinnen. Umzug in eigene Räume nach Wettstetten mit Räumlichkeiten für Seminare und
Schulungen.

Unser Branchenlösungen BSI-BRAU, BSI-GEHA und BSI-FIBU werden für die Umrechnung von DEM in die neue europäische Währung EUR vorbereitet. Beide Währungen können parallel eingesetzt werden.

2000

Kassensystem

Erweiterung um ein integriertes Kassenmodul - Die reine Softwareschmiede wurde erweitert um den Verkauf von Kassenzubehör wie Bondrucker, Geldlade, Kundendisplay, usw.

Zusammenarbeit mit Partnern für tragbare Geräte (MDE) mit Integration in BSI-BRAU und BSI-GEHA - die manuelle Nacherfassung der Lieferscheine entfällt beim Anwender.

1999

Y2K

Unsere Anwendungen sind gewappnet für das Jahr 2000 - von Anfang an waren die Jahreszahlen auf 4 Stellen ausgelegt. Kostenintensive "Year2k-Updates" waren im Vergleich zu vielen Wettbewerbern nicht notwendig.

Die BSI darf mittlerweile mehr als 100 Unternehmen zu ihren Kunden zählen.

1998

Erfolgskurs

Durch einen strategischen Fehler eines Wettbewerbers, welcher kurzfristig für dieses Unternehmen zur Insolvenz führte, können die nächsten Jahre sehr viele neue Kunden gewonnen werden. Die Firma BSI kann seine Marktposition deutlich ausbauen.

1995

50 Kunden

In BSI-BRAU und BSI-GEHA wird das Rechnungsarchiv eingebaut, da mittlerweile entsprechende Speicherkapazitäten zur Verfügung stehen.

Mehr als 50 Unternehmen vertrauen auf die Lösungen von BSI.

1993

Neue Features

Integration Kostenrechnung und Anlagenbuchhaltung in BSI-FIBU.

1991

Gründungsjahr

Gründung der BSI Branchen-Software GmbH in Ingolstadt in der Beethovenstraße 2. Der Start erfolgte mit 3 Mitarbeitern, welche schon in der Softwareerstellung für die Getränkewirtschaft tätig waren. Freigabe für die Grundmodule BSI-BRAU, BSI-GEHA und BSI-FIBU erfolgte im Herbst 1991. Sehr stolz darf man damals auf den eigenen Listgenerator sein, der dem Anwender jeden Ausdruck individuell gestalten lässt – es werden aber zu jedem Modul diverse Möglichkeiten standardmäßig ausgeliefert, sodass der Bediener die freie Auswahl an Druckmustern hat.

Bereits im Gründungsjahr können mehr als 10 Unternehmenskunden gewonnen werden.